Buchweizentorte Wiener Art Torte aus Buchweizenmehl kenne ich nur aus

Buchweizentorte Wiener Art

Torte aus Buchweizenmehl kenne ich nur aus Südtirol, aber im Backbuch meiner Oma findet sich ein über 100 Jahre altes Rezept aus Wien, natürlich mit Marillenmarmelade und Schokolade. Die Torte schmeckt am besten gut durchgezogen am nächsten oder übernächsten Tag.

Zutaten:
6 Dotter
140g Zucker
1/2 Zitrone, davon die Schale
1 Msp Nelkenpulver
1 Msp Zimtpulver
60g geraspelte Kochschokolade
6 Eiklar
1 Prise Salz
140g Buchweizenmehl/Heidenmehl

Marillenmarmelade
100g Schlagobers/Sahne
190g Kochschokolade

Zubereitung:
Den Boden am Vortag zubereiten.
Dotter und Zucker cremig aufschlagen.
Eiklar mit Salz steif schlagen.
Die trockenen Zutaten mischen und vorsichtig abwechselnd mit dem Eischnee unter die Dottercreme heben.
In eine Springform von 26cm Durchmesser füllen und bei 170° O/U-Hitze circa 30 min backen.

Auskühlen und ein-, besser noch zweimal durchschneiden, mit viel Marillenmarmelade bestreichen und wieder zusammensetzen.

Am nächsten Tag die Schokoladenglasur zubereiten.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Schlagobers erwärmen und vorsichtig mit der Schokolade verrühren, nicht alles auf einmal, damit sich keine Klumpen bilden.
Die Tortenoberfläche und den Rand dünn mit Marillenmarmelade bestreichen.
Die Glasur über den Kuchen schütten und auch die Ränder schön verstreichen.
Auskühlen lassen, die Glasur wird durch das Schlagobers aber nicht ganz fest.

7 thoughts on “Buchweizentorte Wiener Art Torte aus Buchweizenmehl kenne ich nur aus

Comments are closed.