Cookies 2.0! Mit Rezept zum Abspeichern

Cookies 2.0! Mit Rezept zum Abspeichern

Ich habe mal mit meinen Cookies etwas experimentiert.
– aus Butter Nussbutter machen
– Teig vor dem Backen 36Std Ruhen lassen

Es bringt tatsächlich beides eine Menge. Die Nussbutter bringt deutlich mehr Geschmackstiefe und die Ruhezeit lässt die Geschmäcker im Teig harmonischer werden. Der Salz Anteil geht zurück und die süßen Komponenten werden noch intensiver.

Rezept
– 250g Butter
– 2 Eier
– 325g Mehl
– 300g Brauner Zucker
– 2 TL Vanillezucker
– 1/2 Pck. Backpulver
– 2 TL Salz (1TL wenn ihr die Ruhezeit weg lasst)
– 2 TL Espressopulver
– 2 Eiswürfel

Butter in einem Topf schmelzen bis sie braun wird und es nussig riecht. Den Topf beiseite stellen und 2 Eiswürfel einrühren, da das ganze Wasser verdampft ist und wir so die Butter auch wieder etwas abkühlen.

Die restlichen Zutaten mit der Nussbutter in einem Topf verrühren bis ein kompakter Teig entsteht, der sich auch gut formen lässt.

Dann die Füllungen dazu geben. Hier zwei Varianten, die Mengenangaben sind für Füllungen für den gesamten Teig.

Füllung Karamell Schoko:
– 125g Butter
– 200g Zucker
– 200g Zartbitterschokolade

Butter und Zucker in einer Pfanne auflösen und zu Karamell werden lassen. Dabei fleißig rühren und am besten mit einem Thermometer checken, dass es nicht heißer wird als 150 Grad.
Das ganze auf ein, mit Backpapier hausgelegten, Backblech gießen und auskühlen lassen, zerschlagen und mit der grob gehackten Schokolade zum Teig geben.

Füllung Macadamia Weiße: Schokolade
– 200g Macadamia Nüsse
– 200g Weiße Schokolade

Beides grob hacken und zum Teig geben.

Jetzt werden Cookiebällchen geformt und für 36 Stunden mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank gelagert. (Bild 2)

Zum Backen dann einfach 6 Stück pro Blech für 12-15 Min bei 180 Grad Umluft in den Ofen geben. Bis die Ränder leicht braun sind.