Feigen Ricotta Quiche mit Spinat Walnüssen und Zitrone

Feigen Ricotta Quiche mit Spinat Walnüssen und Zitrone.

Die kurze Zeit im Jahr wo es Feigen gibt muss genutzt werden zum Experimentieren

Zutaten für den Mürbeteig
– 240g Mehl
– 160g Butter
– 1 Ei
– 1 TL Backpulver
– 1 Prise Salz
Zutaten für die Creme
– 375g Ricotta
– 100g Spinat
– 500g Feigen
– 3 Eier
– 40g Walnüsse
– 1 Zitrone
– Muskat, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die kalte Butter in kleinen Stücken schneiden und mit Mehl, Eiern, Salz sowie Backpulver zu einem homogenen Teig kneten.
Das ganze dann dünn ausrollen und in einer Backform auslegen. Den Boden dann mit einer Gabel ein wenig einstechen und dann mit Backerbsen belegt im Ofen für 10Minufen bei 180 Grad Umluft blindbacken. (Die Backerbsen brauchen wir danach nicht mehr, sie dienen nur dazu, dass der Teig nicht zu sehr aufgeht beim Blindbacken)
Währenddessen den Spinat in einer Pfanne andünsten, sodass er einen Großteil des Wassers verliert. Den Spinat noch mit Salz, Pfeffer sowie wenig Muskat würzen.

Die Hälfte der Feigen in einem Mixer zu einem Püree mixen und mit Zitronenschale und Saft der 1/2 Zitrone abschmecken. Die restlichen Feigen schneiden, ob in Scheiben oder Achtel ist hier jedem so überlassen wie man es am liebsten isst.

Dann aus Ricotta, Eiern, Zitronenschale und Saft der 1/2 Zitrone eine Creme anrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Nach dem Blindbacken dann die Creme einfüllen. Danach den Spinat darin verteilt versenken und das Püree vorsichtig unterheben, sodass noch gröbere Teile vom Püree übrig sind. Dann oben drauf Feigen und Walnusskerne verteilen. Wer mag kann auch noch ein wenig Spinat aufbewahren und ebenfalls oben mit verteilen.
Dann alles erneut für 25-30 min im Ofen backen.

7 thoughts on “Feigen Ricotta Quiche mit Spinat Walnüssen und Zitrone

Comments are closed.