Vegan gefüllte Paprika. Mit Rezept zum Abspeichern

Vegan gefüllte Paprika. Mit Rezept zum Abspeichern

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein entspannten ersten Sonntag im Jahr 2021.

Ich selbst mache zwar nicht beim Veganuary mit, aber ich versorge euch gerne in der Zeit mit ein paar veganen Rezept Inspirationen von mir

Macht ihr mit? Oder Esst ihr jetzt nach der Weihnachtsfresserei generell wieder bewusster?

Angefangen mit einer leckeren Variante von gefüllter Paprika!

Rezept für 4 Portionen
– 4 Paprika
– 1/2 Aubergine
– 1 Zucchini
– 1 Zwiebel
– 300g Tofu
– 1 Zehe Knoblauch
– 1/2 Glas Kalamata Oliven
– 2 Dosen stückige Tomaten
– 1 EL Tomatenmark
– Basilikum, Oregano
– 1/2 Zitrone
– Olivenöl, Weißweinessig
– Salz, Pfeffer, Zucker

Zuerst die Aubergine und Zucchini würfeln, auf Küchenpapier auslegen und mit etwas Zitronensaft beträufeln, salzen und mindestens 15min liegen lassen.

Zwiebel und Knoblauch würfeln und mit Tofu in etwas Olivenöl anbraten. Aubergine und Zucchini dazu geben und alles mit Salz, Pfeffer, Basilikum und dem restlichen Zitronensaft abschmecken.

Paprikas halbieren und vom Kerngehäuse befreien. In einer Auflaufform stückige Tomaten und Tomatenmark mit etwas Olivenöl, Weißweinessig, Oregano, Salz und Pfeffer mischen und Abschmecken.

Paprikahälften reinlegen, füllen und restliche Füllung in der Sauce verteilen. Oliven auf die Paprika geben.

Alles bei 180 Grad Umluft 25-35min backen, bis die Paprika leicht weich ist.

Dazu schmecken Kritharaki Nudeln oder Reis sehr gut.

6 thoughts on “Vegan gefüllte Paprika. Mit Rezept zum Abspeichern

Comments are closed.